Gruppenausstellung »Die Neuen« im Spitäle, Würzburg

Die Ausstellung »Die Neuen« bietet Gelegenheit, die Neuaufnahmen der vergangenen drei Jahre kennenzulernen: Zwölf Künstler*innen stellen sich vor mit Arbeiten aus dem Bereich der Malerei, Fotografie, Objektkunst und mehr.

Matthias Braun, Sibylle Braune, Piot Brehmer, Udo Breitenbach, Josef Förster, Cornelia Krug-Stührenberg, Dietmar Modes, Nabiha & Thom, Thomas Ottenweller, Rainer Radon, Gil Topaz und Werner Winterbauer.

31. Juli bis 29. August 2021 – Montag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr

Spitäle an der Alten Mainbrücke, Zeller Straße 1, 97082 Würzburg

»Aufbruch« – Kunstpreis der Stadt Marktheidenfeld 2020

… noch bis zum 18. April 2021
Kulturzentrum Franck-Haus, Untertorstraße 6, 97828 Marktheidenfeld
Mehr Informationen

Der Kunstpreis wird am Wochenende 13./14. März 2021 verliehen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, da noch keine Veranstaltungen erlaubt sind. Die Wahl des Publikumspreises wird noch einige Zeit möglich sein. Es ist geplant, den Publikumspreis nach Ostern, gegen Ende der Ausstellung zu verleihen.

Transformation (Gruppenausstellung)

T R A N S F O R M A T I O N
Ausstellungsprojekt 2020
1.6.–31.12.2020

Galerie am Tor
Cornelia König-Becker, Hauptstraße 4, D-63897 Miltenberg am Main
Tel: +49-174-9744316, E-Mail:
Öffnungszeiten: So. 14–18 Uhr und nach Vereinbarung

»Wo aber Gefahr ist, da wächst das Rettende auch«
(Hölderlin, Patmos 1808)

Was Hölderlin im Rhythmus seiner Verse ausdrückt, kann man heute vielleicht auch so beschreiben: Jeder Krise wohnt das Prinzip inne, dass einem Trend ein Gegentrend folgt. Wir erleben gegenwärtig eine Krise und einen Wandel.

Die Frage ist, wie dieser Prozess von Menschen bewusst mitgestaltet werden kann. Können wir die Welt mit neuen Augen sehen? Kann die Kunst mit ihrer Sprache eine Brücke zwischen heute und morgen beschreiben? Vom Scheitern und der Zuversicht in einer sich verändernden Welt erzählen?
Viele Künstler*innen, mit denen die Galerie am Tor zusammenarbeitet, sind der Idee des Projektes »Transformation« gefolgt und zeigen ihre Bilder und künstlerischen Arbeiten in der Galerie am Tor.

Eine Ausstellung als Verwandlungsprozess!

Was während des Ausstellungsprozesses von März bis September zusammengetragen wurde, was die Künstler*innen während der Pandemie beschäftigt hat, ist auf der Website der Galerie zu sehen. Immer wieder kommen neue Aspekte hinzu.